Wendezeit

Nun sind wir also da am Wintersonnenwendetag. Er zeigt sich hier gerade von seiner lichten Seite: strahlendblauer Himmel, eine Sonne, die golden leuchtet und dennoch ist heute der kürzeste Tag des Jahres, das Licht ist nun tief in die Erde zurückgekehrt, ruht dann für drei Tage, um dann am Heiligen Abend endgültig neu geboren zu werden. Dazu haben wir die astrologische Zeich(t)enwende, es geht nun in den Wassermann mit Jupiter und Saturn, die sich heute am nächsten stehen.

Je bewusster wir das Heute und die kommende Zeit wahrnehmen und erleben, desto mehr werden wir zum Gestalter, Schöpfer, zum HERRN unseres Lebens und nehmen bewusst Einfluss darauf, wie unsere kollektives Feld in Zukunft gespeist wird. Da ist heute ein guter Tag, um nochmal zu schauen, wo man bei sich selbst etwas wenden möchte, mehr hin zum positiveren, liebevolleren, glücklicheren Sein. Was braucht es noch, damit man sich von Altlasten lösen kann? VERGEBUNG ist hier oft der Schlüssel, der die Tür zur eigenen Freiheit öffnet.

Nutzen wir also diesen bedeutsamen Tag, jeder auf seine Weise, so wie es für ihn stimmig ist, um ein wenig Rückschau und Vorschau zu halten. Das was war in Dankbarkeit zu würdigen und einiges vielleicht auch zu verabschieden und das Neue willkommen zu heißen. Spüre Dein eigenes inneres Licht, denn wenn es am dunkelsten ist, leuchtet es am hellsten, pflege und hege es in den kommenden Tagen und lass es dann in die Welt hinaus erstrahlen, wenn der Moment für Dich gekommen ist.

Ich persönlich empfinde große Freude und mehr Leichtigkeit in diesen Tagen, unsere Erde ist so wunderschön und es gibt viele tolle Menschen, die schöne Ideen für die Morgen haben. Die Morgen, in denen die Menschen eine GEMEINSCHAFT leben, jedes Lebewesen achten und respektieren und sich im Einklang mit dem Göttlichen befinden.

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen wunderschönen Tag und viel Freude beim Leuchten 😉

Alles liebe für Euch Anke

Foto: wordpress, Pexels